Diokletian

- römischer Kaiser

Diokletian war ein römischer Kaiser von 284 bis 305. Er übernahm das Römische Reich und führte eine ganze Reihe von Reformen ein, die ihn bis heute einen Stellenwert in der Geschichte beschert. Diokletian ernannte Seniorkaiser und Unterkaiser, die jeweils Teile des Reiches regierten. Er konnte nicht überall sein und teilte sein Reich in vier Bereiche auf. So konnte das Militär flexibel reagieren und die Landesgrenzen gut verteidigen. Die militärische und zivile Gewalt wurde damit getrennt. Zwanzig Jahre funktionierte diese Herrschaft gut. Im Jahr 303 ließ er auf brutalste Weise die Christen verfolgen. Bis 311 versuchte er vergeblich, diese auszurotten. Das gelang ihm nicht und so musste er sie anerkennen.

Foto

Das Foto zeigt den Kopf einer Statue von Diokletian aus dem archäologischen Museum in Istanbul. English: Istanbul Archaeological Museum, room 6 - Head from a statue of Roman emperor Diocletianus Diokletian